Eingang  I  Aktuelle Ausgabe  I  Archiv  I  Jahrbuch  I  Teilnahme  I  Nachrichten  I  Impressum

Eingang  I  Aktuelle Ausgabe  I  Archiv  I  Jahrbuch  I  Teilnahme  I  Nachrichten  I  Impressum

 

 

Haiku heute

 

 

Ausgabe September 2015

Auswahl der August 2015 eingegangenen Haiku

> Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

> Tagein – Haiku-Sequenz von Ralf Bröker

> Fensterfluchten – Haiga von Ramona Linke
> Pfefferminztee – Haiga von Crista Beau
> Meerschreiben – Haiga von Christiane Freimann
> Steinskulptur – Haiga von Beate Conrad
> Malerpalette – Haiga von Gerd Romahn
> Schweigsamer Wind – Haiga von Gerd Romahn
> Pilgerpfad – Haiga von Helga Stania

> Blick umher: Regentropfen in einem Weinglas  Essay von Dietmar Tauchner (Verweis auf den Blog VerSuch, Einträge vom 02.09.2015, dort nach unten rollen)

Hinweis: Freitag 6. bis Sonntag 8. November 2015 findet im Kloster Kirchberg (Nähe Haigerloch, Baden-Württemberg) eine Veranstaltung „Haiku und Wandern“ statt. Wir wollen versuchen, das als jährliche Veranstaltung zur Auseinandersetzung mit dem Haiku in schöner Umgebung und bei ein wenig Bewegung zu etablieren und freuen uns über interessierte Teilnehmer! Hier Näheres.

 

Haiku-heute-2015-09

Rosa Luftballons, Sechseläutenplatz Zürich, Foto Volker Friebel

 

 

 

 

sommerwind
in seinem rauschen
ein abzählreim

    Peter Wißmann

 

Allein unterm Himmelszelt –
ich halte mich
am Hausschlüssel fest

    Jörg Rakowski

 

 

 

 

Hochzeitsreise –
zuschauen wie der Sand
durch ihre Finger rieselt

    Klemens Antusch

 

Maiensäss –
im hohen Gras die Kulen
nächtlicher Besucher

    Valeria Barouch

 

Dampferfahrt
inmitten von Seerosen
schweigt der Motor

    Christa Beau

 

Mittagshitze –
Papas Beerdigung
am Strand

    Tony Böhle

 

„mein verflossener“ ...
sie schminkt die lippen nach.

    Gerald Böhnel

 

Fingertrommeln.
Versonnen sagt sie: „Chopin“.

    Gerald Böhnel

 

Schattenblätter
auf der hölzernen Wand
Nagasaki Tag

    Simone K. Busch

 

Notaufnahme
eine alte Frau am Fenster
wiegt das Neugeborene

    Simone K. Busch

 

am Pfützenrand
ein Straßenhund trinkt
aus seinem Schatten

    Cezar-Florin Ciobîcă

 

Stille in Dorf
Mondlicht fällt
durch den Maulbeerbaum

    Zorka Cordasevic

 

Brandung
Wortfetzen angeschwemmt
aus dem Wohnzimmer.

    Achim Dumberger

 

außerplanmäßig
der kapitän
etwas bleich

    Bernadette Duncan

 

Flut
zärtliches Klirren des Muschelsaums

    Christiane Freimann

 

Beerdigung
Auf dem Feld hinterm Friedhof
Erntemaschinen

    Hans-Jürgen Göhrung

 

Vogelfelsen
Unter Deck schwebt
Sonnenmilch

    Claudius Gottstein

 

Sonnenaufgang
Wildgänse ziehen
zwischen dir und mir

    Claudius Gottstein

 

rauchgleich
aus der trockenen erde
steigen ... steigen ... ameisenflügel ...

    Ruth Guggenmos-Walter

 

wilde möhre
dürre stängel
schwebender tag

    Ruth Guggenmos-Walter

 

Klassentreffen
ohne Bart
die alten Witze

    Anke Holtz

 

Streitgespräch
irgendwann übertönt uns
die Stille

    Anke Holtz

 

im späten Gras liegend –
der Duft des Himmels

    Angelika Holweger

 

Albtrauf
lang noch am Abend
dieser Faden Glut

    Ilse Jacobson

 

Buben am Bach
zwei Stichlinge kreisen
in einem Wasserglas

    Günther Kaschützke

 

atlantikwall –
auf einem rosa bunker
bikini-nixen

    Gérard Krebs

 

Auf dem Gratweg
die Hutfeder des Pilgers
pinselt die Wolken

    Marianne Kunz

 

Wanderschaft
er teilt das Wasser
aus seiner Muschel

    Marianne Kunz

 

Sternschnuppenregen –
dieser leichte Schwindel
vom Halswirbel her

    Eva Limbach

 

Heimfahrt.
Der Große Wagen
randvoll mit Nacht

    Ramona Linke

 

Elternhaus
er betrachtet die Risse
im Mauerwerk

    Diana Michel-Erne

 

Dauerkuss
ihr flüchtiger Blick
zur Bahnhofsuhr

    Diana Michel-Erne

 

Hundstage
der Geruch des Asphalts
im Eiscafé

    Ruth Karoline Mieger

 

Fenster zur Nacht
ein Stern

fällt aus dem Rahmen

    Eleonore Nickolay

 

„Seepferdchen“ –
am Beckenrand träumt Mutter
vom Meer

    Eleonore Nickolay

 

stiller morgen
aus der sonne im fenster
fällt ein vogel

    René Possél

 

Jenseits des Ufers,
wo sich die Nacht verliert
erste Schwäne

    Gerd Romahn

 

ruhig atmet der see
hauchzarte wellenringe
um wasserläufer

    Birgit Schaldach-Helmlechner

 

betreten
das kreidebild
vor dem museum

    Rosemarie Schuldes

 

Herbstwirbel –
am Berg raucht eine Vogelwolke
in den Wind

    Angelica Seithe

 

der Sommer
dehnt sich in die Dämmerung
Duft von Levkojen

    Angelica Seithe

 

Gehöft –
sein Bug bäumt sich im
wogenden Weizen

    Angelica Seithe

 

Abend am See
eine blaue Libelle
durchsucht das Licht

    Dietmar Tauchner

 

Kapellbrücke
eine Taubenfeder treibt
in die Dunkelheit

    Joachim Thiede

 

Mein langer Schatten
vom klaren Bach durchflossen –
Septembermond

    Hubertus Thum

 

Wogendes Gras ...
auch ich
komme aus Afrika

    Hubertus Thum

 

Abendwolken
ich werde in den Blumen sein

    Hubertus Thum

 

Auszeit –
fünf Volleyballer suchen
eine Linse

    Friedrich Winzer

 

jasmund
buchenwälder rauschen
ins rauschen der ostsee

    Peter Wißmann

 

Vom 1. bis zum 31. August 2015 gingen für die Monatsauswahl Haiku heute 316 Haiku von 74 Autoren ein. Außerdem standen 8 Haiga zur Auswahl. Allen Einsendern sei Dank! Ich habe 49 Haiku ausgesucht und zwei davon besonders hervorgehoben. Die stehen oben, in beliebiger Reihenfolge. Die Texte dahinter sind nach Autorennamen alphabetisch geordnet.

Volker Friebel

 

Sonderbeiträge

> Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

> Tagein – Haiku-Sequenz von Ralf Bröker

> Fensterfluchten – Haiga von Ramona Linke
> Pfefferminztee – Haiga von Crista Beau
> Meerschreiben – Haiga von Christiane Freimann
> Steinskulptur – Haiga von Beate Conrad
> Malerpalette – Haiga von Gerd Romahn
> Schweigsamer Wind – Haiga von Gerd Romahn
> Pilgerpfad – Haiga von Helga Stania

> Blick umher: Regentropfen in einem Weinglas  Essay von Dietmar Tauchner (Verweis auf den Blog VerSuch, Einträge vom 02.09.2015, dort nach unten rollen)

Hinweis: Freitag 6. bis Sonntag 8. November 2015 findet im Kloster Kirchberg (Nähe Haigerloch, Baden-Württemberg) eine Veranstaltung „Haiku und Wandern“ statt. Wir wollen versuchen, das als jährliche Veranstaltung zur Auseinandersetzung mit dem Haiku in schöner Umgebung und bei ein wenig Bewegung zu etablieren und freuen uns über interessierte Teilnehmer! Hier Näheres.

 

 




www.Haiku-heute.de, Ersteinstellung 15.09.2015
Alle Rechte bei den Autoren