Eingang  I  Aktuelle Ausgabe  I  Archiv  I  Jahrbuch  I  Teilnahme  I  Nachrichten  I  Impressum

 

 

Haiku heute

 

 

Ausgabe Oktober 2015

Auswahl der September 2015 eingegangenen Haiku

> Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

> Oktobermeer – Haiga von Ramona Linke
> Mitternacht – Haiga von Crista Beau
> Nirvana-Blume – Haiga von Simone K. Busch
> Am Ausgang des Waldes – Haiga von Gerd Romahn
> Nachtfarben – Haiga von Gerd Romahn
> Hohe Düne – Haiga von Ramona Linke
> Baumschatten – Haiga von Helga Stania
> Wiesenstille – Haiga von Heike Stehr

 

Haiku-heute-2015-10

Neckar in Tübingen Foto Volker Friebel

 

 

 

 

Smartphone
er hält die Stimme der Mutter
an die Klagemauer

    Gerd Börner

 

die wörter
träumen mich
wintersonnenwende

    Hubertus Thum

 

 

 

 

Kein Brief
ein buntes Herbstblatt
im Postkasten

    Christa Beau

 

Herbst
langsam wieder sichtbar
das Haus des Nachbarn

    Elke Bonacker

 

Bergziegen –
der Junge mit der Maultrommel
kennt ihre Namen

    Gerd Börner

 

an deiner Seite
fallen die Blätter
bunter

    Ralf Bröker

 

ohne Rente
auf allen Straßen
das Herbstgold

    Cezar-Florin Ciobîcă

 

Fenster zur Straße.
Der alternde Maler tritt
zögernd in sein Licht.

    Beate Conrad

 

Rast am Abend –
er aber wandert weiter
mein Schatten

    Gerda Förster

 

... bleiben?
Heckenrosenduft

    Gerda Förster

 

Sich in das Krächzen der Krähenkolonie hinein
auflösen

    Christiane Freimann

 

Herbstschweigen ...
aus dem Stillleben stiehlt sich
eine Spinne

    Heike Gericke

 

„Grüß Gott“
Eine kurze Begegnung
im Friedwald

    Hans-Jürgen Göhrung

 

Fahles Holz
Der Fernsprechdraht verbindet
zwei Nebel

    Claudius Gottstein

 

Sonnenuntergang
Aufwind
zwischen mir und dir

    Claudius Gottstein

 

ausgebüchst –
beim pilzesuchen die dunklen
augen einer kuh

    Ruth Guggenmos-Walter

 

Boule-Spieler
die vier Ecken
der Welt

    Gabriele Hartmann

 

beim Lauschen
erwischt mich
die Stille

    Anke Holtz

 

im Herbstwald
abends
durch schwindende Farben

    Angelika Holweger

 

Der einsame Baum
warten
bis sich die Stimmen verlieren

    Ilse Jacobson

 

Requiem
die Kraft seiner verstummten
Violine

    Friedrich Kelben

 

Hungersteine –
zwei Jugendliche
beim Containern

    Silvia Kempen

 

im großraumwagen –
nur das klopfen des taubstummen
auf seine schenkel

    Gérard Krebs

 

Selbstgespräch
im Herbstwind
die sanfte Stimme des Bettlers

    Tobias Krissel

 

Matte Augen
eine Biene lenkt ihren Blick
zur Sonnenblume

    Marianne Kunz

 

plötzlich Herbst –
wie struppig mein Schatten
und ich

    Eva Limbach

 

Abendbrot ...
im Hut noch der Geruch
warmer Sommertage

    Ramona Linke

 

Räuberleiter –
unterm Apfelbaum döst
der Hofhund

    Ramona Linke

 

Reise durchs Gebirg –
Wälder hinter Wäldern –
zur Beerdigung

    Horst Ludwig

 

Blutmond
mein Sohn
flüstert

    Diana Michel-Erne

 

Kälteeinbruch
beschleunigter Schritt
in die Scheidung

    Diana Michel-Erne

 

Krankenbesuch
beim Reden übers Sterben
lebt sie auf

    Ruth Karoline Mieger

 

Aussprache
nach und nach
beschlägt die Scheibe

    Eleonore Nickolay

 

Kartoffelfeuer
wie sich langsam die Sonne
aus den Wolken pellt

    Eleonore Nickolay

 

überfahrt
auf stillen gesichtern
eigene ufer

    René Possél

 

papas schweigen
scheit für scheit landet die wut
im keller

    Sonja Raab

 

Wohnungswechsel –
die Pause der Möbelmänner
zwischen den Blumen

    Gerd Romahn

 

so sanft wiegt der wind
auf dem sterbenden ast
ein mistelnest

    Birgit Schaldach-Helmlechner

 

Auf dem Oberdeck
ein Animateur präsentiert
den Ozean

    Heinz Schneemann

 

stacheldrahtzaun
hüben und drüben
schwärende wunden

    Rosemarie Schuldes

 

beim Waldspaziergang
zwischen buntem Laub finden
wir die Pilzsammler

    Pascal Schulz

 

alte Stadt
die stufigen Giebel
Schulter an Schulter

    Angelica Seithe

 

kleine Klingen kreuzen
das Blau des Sommers
bleibt unverletzt

    Angelica Seithe

 

dvorak ...
fast mein‘ ich den nebel
durchblicken zu können

    Helga Stania

 

Free Jazz Cello
die losen Enden der Stromkabel
aus der Wand

    Heike Stehr

 

beginnende Nacht
der Duft von Flieder
zwischen Regentropfen

    Dietmar Tauchner

 

Tumult der Farbe
an allen Zweigen –
lautlos ihr Fall

    Hubertus Thum

 

villa kunterbunt
mein kleines ich
unter dem regenbogen

    Hubertus Thum

 

In Winzers Weinberg
Braungebrannte Gesichter
und Sonnengärung

    Hildebrand Torsten

 

boddenwanderung
aus kartenlinien wird
windwassererde

    Peter Wißmann

 

Herbsttag.
Zwischen deinem Wort und der Welt
Nebelschwaden.

    Birgit Zeller

 

Wasserglitzern.
Eine Kinderhand am Springbrunnen
fängt Sonnenlicht.

    Birgit Zeller

 

 

Vom 1. bis zum 30. September 2015 gingen für die Monatsauswahl Haiku heute 327 Haiku von 65 Autoren ein. Außerdem standen 10 Haiga zur Auswahl. Allen Einsendern sei Dank! Ich habe 52 Haiku ausgesucht und zwei davon besonders hervorgehoben. Die stehen oben, in beliebiger Reihenfolge. Die Texte dahinter sind nach Autorennamen alphabetisch geordnet.

Volker Friebel

 

Sonderbeiträge

> Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

> Oktobermeer – Haiga von Ramona Linke
> Mitternacht – Haiga von Crista Beau
> Nirvana-Blume – Haiga von Simone K. Busch
> Am Ausgang des Waldes – Haiga von Gerd Romahn
> Nachtfarben – Haiga von Gerd Romahn
> Hohe Düne – Haiga von Ramona Linke
> Baumschatten – Haiga von Helga Stania
> Wiesenstille – Haiga von Heike Stehr

 

 




www.Haiku-heute.de, Ersteinstellung 15.10.2015
     Alle Rechte bei den Autoren