Gute Beispiele

44 gelungene deutschsprachige Haiku
in zufälliger Reihenfolge
zusammengestellt von Volker Friebel

 

Stromausfall.
In der Wohnung des Nachbarn
spielt jemand Klavier.

Sigrid Baurmann

 

Windstille.
Vom Ruderblatt tropft
der Abendhimmel.

Hubertus Thum

 

im drehkreuz
zur vollzugsanstalt
eine sonnenblume

Mario Fitterer

 

Sonnenuntergang.
Die leuchtenden Gesichter
verblassen wieder.

Udo Wenzel

 

keine Worte
für das Licht, das
mich streifte

Michael Denhoff

 

Allein gewandert.
Am Abend der fremde Klang
meiner Stimme

Jochen Hahn-Klimroth

 

Friedhofsbrunnen –
das Wasser nimmt Erde mit
von meinen Händen

Arno Herrmann

 

Beim Schlüsseldienst
Luigi erzählt mir
von der Sonne Siziliens

Andreas Marquardt

 

Schlaflos –
auf dem Kissen neben mir
Mondlicht

Roswitha Erler

 

Zwischen Amselstrophen
die Tiefe.
Mairegen.

Volker Friebel

 

Glockengießerei.
Vor der Klangprobe
den Atem anhalten

Angelika Wienert

 

kein Strafzettel
Herbstblätter

Martin Berner

 

Früher Fang.
Dieses Glitzern – wie es zurückperlt
ins Meer

Wolfgang Beutke

 

Behutsam
meine Hand über deine –
ein Schmetterling

Claudia Brefeld

 

Auf dem Kunstmarkt –
ein Portraitmaler zeichnet
mein zweites Gesicht

Andrea D’Alessandro

 

„Die ewig alten Geschichten“,
schreit sie.
Draußen fällt Schnee.

Marianne Kunz

 

wintergewitter –
vor seiner berührung
die augen schließen

Ramona Linke

 

Erster Januar.
In einem Schminktischspiegel
die offene Tür.

Horst Ludwig

 

Beim Entwirren
des Wollknäuels
eine Bach-Fuge

Rudi Pfaller

 

Kindereisenbahn
Opas Zigarrenstummel
qualmt im Schornstein

Werner Reichhold

 

Geständnis –
die Worte werden genauer
im Dunkeln

Kerstin Scharmberg

 

der alte Hippie –
Wind streicht über sein Herz
von Wiesenblumen

Helga Stania

 

die welt neu ordnen
beim sortieren der bücher
in meinem regal

Heinz Schneemann

 

Wieder verschont –
Jetzt bekommt die Fliege
einen Namen!

Ina Müller-Velten

 

Wolken am Hügel –
der Hund des Schäfers treibt sie
höher und höher.

Reiner Bonack

 

Zwischen Farbkübeln
das Weiß
der Orchidee

Ruth Franke

 

irgendwo musik
dem alten quadrillehengst
zucken die ohren

Eckhard Erxleben

 

Winterabend
mit kleinen Stichen kehrt das Lächeln
der Puppe zurück

Ingrid Kunschke

 

Allein –
ihre Winterdecke
noch über meine

Jörg Rakowski

 

Herbstsonne –
an den Bäumen entlang
über die Schatten springen

Gerd Börner

 

novembersonne
gelb leuchten die blätter auf
eh sie verlöschen

René Possél

 

SMS –
mit dem Finger die Lüge
wegdrücken

Christa Beau

 

Trauerfall –
als erstes schneidet sie
die Zwiebeln

Luise Eilers

 

Pflaumenblüten –
einen Atemzug lang
steht der Verkehr still

Georg Flamm

 

Gewitterluft
der Hofhund knurrt
seinen Schatten an

Gabriele Hartmann

 

Shinkansen –
Nach dem Tunnel rast das Licht
durch die Waggons.

Klaus-Dieter Wirth

 

Die Fähre legt ab.
Möwenschwärme
zwischen dir und mir.

Hans Lesener

 

Abendstunde –
im Klang der Gläser
ein neuer Ton

Ilse Jacobson

 

Reiseschach –
ein Jeansknopf ersetzt
den fehlenden König

Gerhard Winter

 

Mond auf dem See –
ein Fisch
zupft Wellenringe

Norbert Stein

 

ihre sms  fliederduft

Dietmar Tauchner

 

Der Entwurf auf dem Schreibtisch.
Mein Chef zerklatscht Fliegen.

Beate Conrad

 

aufschauen
von seinem Ringfinger –
ein Schwarm Zugvögel

Claudia Melchior

 

Frühlingsanfang –
der alte Dackel springt
über den Graben …

Silvia Kempen

 

Alle Autoren haben ihr Einverständnis für eine unentgeltliche Weiterverbreitung ihres Textes in Zeitungen, Zeitschriften und Online-Publikationen zur Berichterstattung über das Haiku gegeben. Bedingung ist die Nennung des jeweiligen Autors zum Text. Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich. Für die Aufnahme von Haiku in Anthologien oder für die Verwendung in anderen Zusammenhängen muss die Erlaubnis der Autoren eingeholt werden. Autoren können dazu über Haiku heute kontaktiert werden. Die Zusammenstellung war erstmals am Fr. 21. März 2008 im Rahmen einer Pressedarstellung im Netz.