Ausgabe Februar 2017

Auswahl der Januar 2017 eingegangenen Haiku

Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

Blende 11 – Haiga von Gerd Romahn
Winterwald – Haiga von Gerd Romahn
Anprobe – Haiga von Eleonore Nickolay
Irgendwo – Haiga von Christof Blumentrath (Vers 1) und Gabriele Hartmann (Vers 2 und Collage)
Träge Wasser – Haiga von Helga Stania
Windstille – Haiga von Helga Stania
Die Stille – Haiga von Ramona Linke
Kaminabend – Haiga von Ramona Linke

Ein Hinweis auf interessante neue Literatur im Netz: Kawahigashi Hekigotô: Ausgewählte Haiku. Zusammengestellt und übersetzt von Thomas Hemstege, Hamburg, 2016. Die pdf-Datei ist ladbar auf www.hekigoto-haiku.de. Zur Einordnung: Udo Wenzel: Haiku am Scheideweg.

Schneeglöckchen bei Ulm-Söflingen; Foto Volker Friebel

 


 

Tränen
in einer Weihnachtskugel
verschwimmt das Licht

Christa Beau

 

Origami
zum Abschluss faltet sie
die Hände

Friedrich Winzer

 


 

Operationstag
kahle Pappeln zittern
im eisigen Wind

Christa Beau

 

wartezimmer
ein kind singt hinein
ins schweigen

Gerald Böhnel

 

Nachtkino
ganz nahe ihr Gesicht
kirschblütenhell

Gerd Börner

 

am Rande der Lichtung
der Meister malt
das Zittern der Zweige

Gerd Börner

 

lauschen
auf die Stille zwischen
den Sätzen

Brigitte ten Brink

 

Vogelschrei
der Tag schüttelt
Dunkelheit aus den Federn

Brigitte ten Brink

 

frostharter Weg
auf unseren Lippen
Sonne und Wind

Ralf Bröker

 

tief in den Augen
der Frau
gefrorene Milch

Simone K. Busch

 

Eisblumen –
auf der letzten Leinwand
nur Tränen

Cezar-Florin Ciobîcă

 

Tai Chi Übungen –
ein Eichhörnchen springt
durch die Milchstraße

Cezar-Florin Ciobîcă

 

Aufschäumende Nacht.
Der alte Wal gibt einen
Sonnenstrahl frei.

Beate Conrad

 

Wolfsmond …
im Traum
mein tiefes tiefes Knurren

Gerda Förster

 

schneeflocken tänzeln
herab vom mond und hinauf
die wege sind still

Werner Friebel

 

langer Winter …
die vergessenen Namen
auf Klebezetteln

Heike Gericke

 

Schneewirbel
er legt sein Ohr auf
ihren Babybauch

Hans-Jürgen Göhrung

 

verschneiter garten –
die schlafmulde eines rehs
am grund erstes grün …

Ruth Guggenmos-Walter

 

mit der urne
sinkt der schatten in die tiefe
der erde …

Ruth Guggenmos-Walter

 

winterlicht –
das seichte meer spiegelt
den schlaf der flamingos …

Ruth Guggenmos-Walter

 

Panzerglas
was uns
verbindet

Gabriele Hartmann

 

Schneeschmelze
mit den Steinen reden
über das Warten

Anke Holtz

 

Schraubenfabrik
die Wand bei den Arbeiterinnen
voll Blumenbilder

Anke Holtz

 

wieder und wieder
den selben Traum –
draußen fällt Schnee

Angelika Holweger

 

Nebelhimmel
allein
das Wissen um die Sonne

Ilse Jacobson

 

frostkalter Wind
der Hall der Erde
auf dem Sarg

Silvia Kempen

 

verkohlter Toast
die Färbung seiner Worte
eisblau

Silvia Kempen

 

Tauwetter
ein Tropfen schüttelt den Baum
in der Pfütze

Gérard Krebs

 

vorn am Nachtzug
aus dem Norden –
der erste Schnee!

Gérard Krebs

 

schneetreiben wohin denke ich

Tobias Krissel

 

Letzter Atemhauch –
im Nachbarhaus
schreit ein Säugling

Marianne Kunz

 

Festgefroren
die Wellen des Windes
im Schneefeld

Marianne Kunz

 

Brot und Wein
wir teilen
unsere Bedenken

Eva Limbach

 

Finnische Sauna
mitten in meinen Winter
Lavendelblüten

Eva Limbach

 

beim Neujahrsempfang …
löse mich aus dem Labyrinth der Gespräche

Ramona Linke

 

Pfarrgarten –
den alten Taubenturm bewohnen
die Spatzen

Ramona Linke

 

nebelgrauer See
das Weiß einer Eisscholle
ein schlafender Schwan

Birgit Lockheimer

 

Neujahr
ein Stück Zahn
blieb im alten

Eleonore Nickolay

 

Sonnenaufgang
Die Morgendämmerung
auf deinem Gesicht

Marc Niendorf

 

die staatsgäste kommen.
soldaten.
welch eine stille am berg.

(Davos)

Tihomir Popovic

 

die sonne geht unter
im haus auf dem hügel
drei fenster voll licht

René Possél

 

meeresweiten
das bewegte blau und grau
deiner augen

Sonja Raab

 

Strandwanderung
der Wind treibt den Sand
in das Stundenglas

Gerd Romahn

 

treibendes eis
winterstarr unter raureif
die vertäuten boote

Birgit Schaldach-Helmlechner

 

schweigend gehen
dein und mein atemrauch
worte aus nebel

Birgit Schaldach-Helmlechner

 

Nach dem Konzert
das Echo des Mondlichts
im Schnee

Heinz Schneemann

 

Tulpen
auf dem Fensterbrett,
Staub gibt dem Licht Glanz.

Dyrk-Olaf Schreiber

 

Krähen zerflattern den Tag –
jemand fängt an
sein Leben zu ordnen

Angelica Seithe

 

Abendsegen –
ein Kormoran auf der Klippe
breitet die Flügel

Angelica Seithe

 

reifnadeln der stille klares licht

Helga Stania

 

nocturne … draußen funkelt der frost

Helga Stania

 

Nein nicht das
nicht Fujitas Sake-Glas
zu edel zum Gebrauch

Erika Uhlmann

 

Latte Art
er tauscht sein Smiley
gegen ihr Herz

Friedrich Winzer

 

nach dem erlöschen
des displays
nur ich

Peter Wißmann

 

frosttag
im autogebläse erwacht
eine mücke

Peter Wißmann

 

suchender blick
aus dem nebel antwortet
mein atem

Peter Wißmann

 

Vom 1. bis zum 31. Januar 2017 gingen für die Monatsauswahl Haiku heute 264 Haiku von 53 Autoren ein. Außerdem standen 12 Haiga zur Auswahl. Allen Einsendern sei Dank! Ich habe 56 Haiku ausgesucht und zwei davon besonders hervorgehoben. Die stehen oben, in beliebiger Reihenfolge. Die Texte dahinter sind nach Autorennamen alphabetisch geordnet. Die Haiga stehen in beliebiger Anordnung.
Volker Friebel

 

Sonderbeiträge

Top Extra – Parallele Auswahl durch René Possél

Blende 11 – Haiga von Gerd Romahn
Winterwald – Haiga von Gerd Romahn
Anprobe – Haiga von Eleonore Nickolay
Irgendwo – Haiga von Christof Blumentrath (Vers 1) und Gabriele Hartmann (Vers 2 und Collage)
Träge Wasser – Haiga von Helga Stania
Windstille – Haiga von Helga Stania
Die Stille – Haiga von Ramona Linke
Kaminabend – Haiga von Ramona Linke