Nachrichten

Hier stehen Nachrichten aus der deutschsprachigen Haiku-Welt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr. Bitte Informationen über Ereignisse, etwa Haiku-Wettbewerbe (nur ohne Eintrittsgelder), Veröffentlichungen von neuen Präsenzen, neu erschienene Bücher (mit Rezensionsexemplar an Volker Friebel, es muss nicht das gedruckte Buch sein, eine pdf-Datei genügt), Hinweise auf Seminare, an
Post@Haiku-heute.de

Zu fremdsprachigen Ausschreibungen sei auf die Sammlung von Claudia Brefeld verwiesen: Haiku aktuell

Verweise zu deutschsprachigen Haiku-Projekten anderer Menschen finden sich hier.

Hinweis auf eine Haiku-Anthologie, die derzeit vorbereitet wird.


Aktuelles


Neuerscheinung: Das Haiku-Jahrbuch 2023: Aufbrüche ist erschienen. Hier geht es zur Netzseite, auf der es vollständig gesetzt ist (dort findet sich auch ein Link zu einer pdf-Version). Das eBuch wird in etwa zwei Tagen erscheinen, das gedruckte Buch in etwa zwei Wochen.

08.04.2024 – VF


https://www.ahaiga.ch/

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.04.2024 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
Helga Stania

07.04.2024 – Helga Stania


Haiku-Spaziergang: In Esslingen, am Sonntag, 14. April 2024, Treffpunkt 13:00 Uhr am Hauptbahnhof Esslingen, oben an der Haupttreppe, Ausgang Stadtmitte. Helga Schulz Blank führt uns zum Dichten von Haiku durch ihre Stadt.

22.03.2024 – VF


Neuerscheinung: Helga Stania (2024): Steinglyphen und Traumlogik. Kurzlyrik: Haiku, Tanka und Haikuprosa. Tredition, Ahrensburg. 107 Seiten, 15,00 €.

Eine Buchvorstellung durch Volker Friebel wird vorbereitet.
Erster Eindruck: Sehr gut. Kaufmöglichkeit und weitere Infos bei: Amazon.

04.03.2024 – VF


In den Autorenseiten neu ein Beitrag von Michael Denhoff, aktualisiert die Beiträge von Horst Ludwig und Friedrich Winzer.

27.02.2024 – VF


Haiku-Spaziergang am 09.03.2024 in Bremerhaven

Ich möchte euch herzlich zu einem Haiku-Spaziergang am Samstag, 09.03.24 in Bremerhaven einladen.

Treffpunkt ist um 13:00 Uhr vor dem „Station Café & Bistro“ am Hauptbahnhof Bremerhaven (Friedrich-Ebert-Straße 73A, 27570 Bremerhaven). Von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr werden wir durch den Bremerhavener Bürgerpark spazieren. Wir wollen Eindrücke sammeln und diese in Haikus festhalten.

Von 15:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr ist dann ein gemeinsamer Austausch im Bootshaus im Bürgerpark geplant. Dazu dürfen auch gerne bereits fertige Texte mitgebracht werden.

Wegen der Tischreservierung für das Bootshaus wird um eine Anmeldung bis 01.03.2024 gebeten. Gerne per Mail an Tobias.Tiefensee[Zuordnungszeichen]gmx.de

Ich freue mich auf euch und einen Nachmittag ganz im Sinne des Haiku.

Herzliche Grüße
Tobias Tiefensee

20.02.2024 – Tobias Tiefensee


12. Deutschen Haiku-Wettbewerbs der Frauen-Universität Kyoto 2023: Die Ergebnisse sind im Netz: https://deutschehaikukyoto.com/.

14.02.2024 – VF


Neuerscheinung: Gabriele Hartmann (2024): blaue Stunde. Haiku 2023. bon-say-verlag, Höchstenbach. 136 Seiten, 15 €.

Die Jahreslese von Gabriele Hartmann.

Eine Vorstellung des Buchs durch Volker Friebel: Gabriele Hartmann (2024): blaue Stunde.
Eine Besprechung des Buchs durch Brigitte ten Brink: bon-say.de/project/blaue-stunde-2/

01.02.2024 – VF


Neue Autorenseite: Eine neue Autorenseite ist auf Haiku heute erschienen, von Angela Schmitt: nur ein paar Worte (pdf-Datei, 78kb).

09.01.2024 – VF


https://www.ahaiga.ch/

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.01.2024 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
und besten Wünschen für 2024
Helga Stania

06.01.2024 – Helga Stania


Neuerscheinung: Claus-Detlef Großmann (2023): 39 Ansichten vom Leben. Haikus. BoD – Books on Demand, Norderstedt, 48 Seiten, PapierBuch 5,50 €, eBuch: 3,99 €.

Hier geht es zur Seite des Buchs bei Amazon, mit näheren Infos und einer Möglichkeit, ins Buch zu schauen: Buch bei Amazon.

Eine Besprechung des Buchs durch Volker Friebel: Claus-Detlef Großmann: 39 Ansichten vom Leben.

02. / 27.01.2024 – VF


Ausschreibung Haiku-Jahrbuch 2023: Beiträge für das geplante Haiku-Jahrbuch 2023 können bis zum 15. Januar 2024 in einem Formular auf der folgenden Netzseite eingereicht werden: Adresse nicht mehr gültig.

14.11.2023 – VF


Neuerscheinung: Hubertus Thum (2023): Unterwegs im Hinterland. Vom Anschauen der Welt zur Weltanschauung. Haiku-Essay.
Link zur Netzseite auf Haiku heute
Link zur pdf-Datei

09.11.2023 – VF


 

Die Herbstausgabe, Chrysanthemum Nr. 31, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun im Netz.  Neben Haikuesken Kurzgedichten, Senryû, Tanka, Haiga, Foto-Haiku, Asemik und haikuesker Kurzprosa gibt es folgende

Sonderbeiträge:

Beate Conrad: Tundra — Zur Poesie eines Einwortgedichts

Beate Conrad: Asemik — Die Bilder kehren in die Schrift zurück

Klaus-Dieter Wirth: Das Haiku in Bulgarien

Kurz rezensiert:
Diederik de Beir: Een licht aantikken maar [Nur ein leichtes Antippen]
Walter Franzen & Ilse Jacobson: Abstrakte Malereien im Dialog mit dem Haiku
Rüdiger Jung: In unserer Haut. 60 Gedichte.
Deborah Karl-Brandt: Der Geruch von Harz
Scott Metz: ea‘s e
Sabine Sommerkamp: Der Einfluß des Haiku auf Imagismus und jüngere Moderne
Jianqing Zheng: A Way of Looking [Ein Weg des Sehens]
Jianqing Zheng: Haiku Sequences from the Mississippi Delta [Haiku-Sequenzen vom Mississipppidelta]

PDF-Download (4,2 MB) unter:
http://www.chrysanthemum-haiku.net/de/current-issue.html

Chrysanthemum erscheint jeweils am 15. April und am 15. Oktober. Einreichungen sind kostenfrei und werden ausschließlich vom 1. Februar bis 1. März für die Frühjahrsausgabe und vom 1. August bis zum 1. September für die Herbstausgabe angenommen.

Beiträge an Beate Conrad: haiku.chrysanthemum[@]gmail.com

Bitte dazu unbedingt die Teilnahmebedingungen beachten:
http://www.chrysanthemum-haiku.net/de/submission-guidelines.html

15.10.2023 – Beate Conrad


https://www.ahaiga.ch/

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 07.10.2023 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
und besten Wünschen
Helga Stania

09.10.2023 – Helga Stania


Haiku-Preis 2023: Die Ergebnisse sind da: https://www.haiku-heute.de/haiku-preis/haiku-preis-2023/

02.10.2023 – VF


Vernissage mit Haiku: Zum Buch von Walter Franzen (abstrakte Gemälde) und Ilse Jacobson (Haiku) gibt es eine Vernissage: Freitag, 13.10.2023, 16:45 Uhr im „Grünen Raum“, Sanktjohanser Straße 2, 83707 Bad Wiessee. Eintritt frei.

02.10.2023 – VF


Haiku-Kalender 2024: Der Haiku-Kalender, herausgegeben von Stefan Wolfschütz und Petra Klingl, ist beim Rotkiefer Verlag erschienen. Nähere Infos und Bestellmöglichkeit: https://www.rotkiefer-verlag.de/shop/kalender-verlagsprodukte/wandkalender-2024/

25.09.2023 – VF


Haiku Workshop: In Wiesbaden, am Sonntag, 15. Oktober 2023 von 10 bis 16 Uhr, in der alten Schule, Hofstr. 2, 65191 Wiesbaden-Bierstadt.

Klaus-Dieter Wirth referiert über ein Haiku-Thema; danach besprechen wir unsere Haiku. Themen-Wünsche nehme ich gerne entgegen.

Anmeldung bei Ruth Karoline Mieger
Post: Am Speiergarten 6, 65191 Wiesbaden
Telefon: 0611 – 6092892; E-Mail: rkmieger[@]gmx.de [die eckigen Klammern bitte beseitigen]

17.09.2023 – VF


Manfred Eichhorn, 12.01.1951 – 01.08.2023. Der Buchhändler und Autor veröffentlichte unter anderem ein Buch mit schwäbischen Haiku sowie einen Krimi um Haiku:

Haiku-Krimi: https://www.haiku-heute.de/archiv/rezension-eichhorn-2020/
Schwäbische Haiku: https://www.haiku-heute.de/archiv/rezension-eichhorn-2006/

05.08.2023 – VF


Neuerscheinung: Walter Franzen & Ilse Jacobson (2023): Abstrakte Malerei im Dialog mit Haiku-Gedichten. Selbstverlag Walter Franzen. 75 Seiten.

Eine Buchvorstellung von Volker Friebel: https://www.haiku-heute.de/archiv/walter-franzen-ilse-jacobson-dialog/

Eine Buchvorstellung mit Bestellmöglichkeit im Netz: https://www.kulturvision-aktuell.de/malerei-und-haiku/

29.07. / 02.08.2023 – VF


Haiku-Gespräch: Ein neues Haiku-Gespräch ist erschienen: Szala – Wegbereiterin des Haiku in Deutschland: Ein Gespräch über das Haiku zwischen Sabine Sommerkamp und Volker Friebel (Juli 2023)

26.07.2023 – VF


Neuerscheinung: Tobias Tiefensee (2023): Zwiegespräch mit der Stille. Rotkiefer Verlag, Berlin, 48 Seiten, 6 €.

Vorstellung des Buchs durch Volker Friebel.

Hier der Verweis zu Amazon, mit weiteren Infos und Bestellmöglichkeit: Amazon.
Hier der Verweis zum Verlag, mit weiteren Infos und Bestellmöglichkeit: Rotkiefer Verlag (da kommen noch Versandkosten hinzu).

14. /18.07.2023 – VF


Neuerscheinung: Horst Rosenberger, Gerd Börner, Claudia Brefeld & Horst-Oliver Buchholz (2023): Spiegelungen – Abstrakte Harmonien und Haiku. Format 21 x 21 cm, Hardcover, Papier 150 g / m2. 48 Seiten mit 20 Bildern von Horst Rosenberger zu denen jeweils drei Haiku der Haiku-Dichtenden G. Börner, C. Brefeld und H.-O. Buchholz stehen.
Zu beziehen unter:
H. Rosenberger             https://horst-rosenberger.art
G. Börner                         gerdboernerXgmx.net
C. Brefeld                         postXclaudiabrefeld.de
H.-O. Buchholz             buchholz.dhgXgmail.com
(Die großen X durch ein Zuordnungszeichen ersetzen.)

14./17.07.2023 – VF


https://www.ahaiga.ch/

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 06.07.2023 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
und besten Wünschen
Helga Stania

06.07.2023 – Helga Stania


Lesung: Wir treffen uns bei den Sternen. Lyrische Lesung mit Musik. Angelika Holweger liest Haiku und Haibun, ihr Sohn Uli Holweger spielt Gitarre. In der Pause gibt es Getränke und Gebäck. Ort: RW-Bluesbuero, Neckartal 95, 78628 Rottweil. Zeit: Sonntag, 2. Juli 2023 ab 17:00 Uhr. Eintritt: 16 €.

23.06.2023 – VF


Haiku-Gespräch: Ein neues Haiku-Gespräch ist erschienen: Mit dem Haiku-Blick die Welt entdecken: Ein Gespräch über das Haiku zwischen Klaus-Dieter Wirth und Volker Friebel (Juni 2023)

20.06.2023 – VF


Haiku-Preis 2023: Bis zum 31.07.2023 können bis zu zwei Texte für den Haiku-Preis 2023 eingereicht werden. Hier geht es zur Ausschreibung und dem Einreich-Formular: https://www.haiku-heute.de/haiku-preis-ankuendigung/

14.05.2023 – VF


Haiku-Spaziergang in Bremerhaven: Wir möchten euch herzlich zu einem Haiku-Spaziergang am Sa. 03.06.2023 in Bremerhaven einladen.

Treffpunkt ist um 13:00 Uhr vor dem „Station Café & Bistro“ am Hauptbahnhof Bremerhaven (Friedrich-Ebert-Straße 73A, 27570 Bremerhaven).
Von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr werden wir durch den Bremerhavener Bürgerpark spazieren. Wir wollen Eindrücke sammeln und diese in Haikus festhalten.

Von 15:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr ist dann ein gemeinsamer Austausch im Bootshaus im Bürgerpark geplant. Dazu dürfen auch gerne bereits fertige Texte mitgebracht werden.

Wegen der Tischreservierung für das Bootshaus bitten wir um eine Anmeldung bis 01.06.2023 per eMail an Tobias Tiefensee (Tobias.Tiefensee[Zuordnungszeichen]gmx.de). Wir freuen uns auf euch und einen Nachmittag ganz im Sinne des Haiku.

Herzliche Grüße Nicole Gelhaus und Tobias Tiefensee

13.05.2023 – Nicole Gelhaus & Tobias Tiefensee


Neuerscheinung: Deborah Karl-Brandt (2023): Der Geruch von Harz. Rotkiefer Verlag, Berlin / BoD, Norderstedt. 48 Seiten, 6,00 €.

Ein Klick führt zum Heft, mit weiteren Infos und einer Bestellmöglichkeit: Amazon.
Das Buch ist aber auch anderswo sowie über den Rotkiefer Verlag erhältlich
(dort kommt noch eine Versandpauschale hinzu).

Dieser Verweis führt zu einer Vorstellung des Hefts durch Volker Friebel.

11.05.2023 – VF


YouTube-Video: Ein kurzes Video zu den Merkmalen des Haiku von Volker Friebel auf YouTube: https://youtu.be/JIotmkvimC4

10.05.2023 – VF


Neu zugänglich: Ausgabe 74 (erstes Quartal 2022) von Gong, der Haiku-Zeitschrift der Französischen Haiku-Gesellschaft, ein Themenheft zu „Deutschland“, ist nun als pdf-Datei allgemein zugänglich. Die Datei kann von der Zeitschriftenseite „Gong“ frei geladen werden: https://www.association-francophone-de-haiku.com/revue-gong/

29.04.2023 – VF


Neue Präsenz: Volker Friebel hat eine neue Präsenz mit Reiseberichten eröffnet, fast alle enthalten Haiku: www.reise-lied.de.

28.04.2023 – VF


Neuerscheinung: Sabine Sommerkamp (2023): Der Einfluss des Haiku auf Imagismus und jüngere Moderne. Studien zur englischen und amerikanischen Lyrik. Iudicium Verlag, München. Durchgesehener und um ein Nachwort erweiterter Neudruck der Ausgabe 1984. Gebunden: 427 Seiten, ISBN 978-3-86205-603-3, 38,00 €. EBuch (pdf): ISBN 978-3-86205-974-4, 26,99 €.

Hier eine Buchvorstellung durch Volker Friebel.

23.04.2023 – VF


Die Frühjahrsgabe, Chrysanthemum Nr. 30, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun im Netz.  Neben Haiku, Senryû, Tanka, Haiga, Foto-Haiku, Tanka-Bilder und Haibun gibt es folgende

Sonderbeiträge:

Beate Conrad: Am Rande von Gutenbergs Schatten – Eine weitere Sichtweise zu Haiku und KI
Klaus-Dieter Wirth: Das englischprachige Haiku in Kanada

Ankündigungen:
„ChancenReich“ eine Ausschreibung für Haiku, Tanka und freie Gedichte der StaBi Metzingen, KunstRaum e.V. & Zugetextet, Online-Magazin.

Veröffentlichungen kurz rezensiert:
Volker Friebel, Hrsg.: Temperatursturz. Haiku-Jahrbuch 2022.

PDF-Download (7,5 MB) unter:
http://www.chrysanthemum-haiku.net/de/current-issue.html

Chrysanthemum erscheint jeweils am 15. April und am 15. Oktober.  Einreichungen sind kostenfrei und werden ausschließlich vom 1. Februar bis 1. März für die Frühjahrsausgabe und vom 1. August bis zum 1. September für die Herbstausgabe angenommen.

Beiträge an Beate Conrad: haiku.chrysanthemum[@]gmail.com

Bitte dazu die Teilnahmebedingungen beachten:
http://www.chrysanthemum-haiku.net/de/submission-guidelines.html

15.04.2023 – Beate Conrad


Ausschreibung Haiku und Tanka: Die Stadtbücherei Metzingen, der Verein KunstRaum Metzingen e.V. (bildende Künstlerinnen und Künstler) sowie die Netzpräsenz Zugetextet.com suchen Gedichte (in der Art von Haiku und Tanka) für das Projekt „ChancenReich“. „Dabei sollen die Krisen unserer Welt, aber zugleich die innenwohnenden Chancen, aufgenommen, ver- und bedichtet werden.“ Zu Kurzgedichten werden Bilder erstellt und als Bannerausstellung im öffentlichen Raum der Stadt Metzingen sichtbar gemacht. Ausstellungszeit: 20.09.2023 – 25.09.2024. Bis zu fünf Texte mit je bis zu fünf kurzen Zeilen zum Thema ChancenReich können eingereicht werden. Einsendeschluss: 31.05.2023, 24:00 Uhr.

Weitere Infos und das Formular zum Einreichen der Texte:
https://www.zugetextet.com/einsendeschluss-31-05-2023-24-uhr-kurzgedicht-ausschreibung-chancenreich/

11.04.2023 – VF


https://www.ahaiga.ch/

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 05.04.2023 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal maximal 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
und besten Wünschen
Helga Stania

06.04.2023 – Helga Stania


Ausschreibung Haiku-Kalender 2024:  Birgit Heid und Stefan Wolfschütz veröffentlichen den Haiku-Kalender im kommenden Jahr beim Rotkiefer Verlag, Berlin. Nähere Infos sowie eine Einsendemöglichkeit (bis zum 30. Juni 2023): haiku24.de.

29.03.2023 – VF


Haiku-Agenda der DHG: Die Deutsche Haiku-Gesellschaft ruft zu einem Haiku-Wettbewerb für ihre Agenda 2024 auf. Bis zum 31. Mai 2023 können bis zu vier Haiku eingereicht werden, je Jahreszeit eines. Nähere Infos: https://haiku.de/haiku-agenda-2024/

24.03.2023 – VF


Neuerscheinung: Temperatursturz. Haiku-Jahrbuch 2022. Aufgenommen wurden 644 Haiku von 133 Autoren sowie sechs Tan-Renga.

Das Buch ist als Papierbuch (bald) und als eBuch bei den Buchhandlungen und Versanden erhältlich. Es kann auch frei im Netz gelesen werden, wie alle bisherigen Haiku-Jahrbücher: https://www.haiku-heute.de/jahrbuch/

Eine Bestellung beim Drucker ist hier möglich: BoD.
Zur Bestellung bei Amazon geht es hier: Amazon.

23.03.2023 – VF


Haiku-VeranstaltungFrühe Tulpen – Haiku-Workshop in Wiesbaden. Der in den Sommergras-Zeitschriften 12/2022 und 3/2023 angekündigte Frühlings-Workshop musste aus organisatorischen Gründen einen Tag vorverlegt werden. Er findet am Samstag, 1. April 2023 statt.

Der Workshop wird eingeleitet mit einem Referat von Klaus Dieter Wirth „Vom Jahreszeitenwort zum Schlüsselwort“. Danach besprechen wir die mitgebrachten Haiku.

Eingeladen sind Anfänger*innen und erfahrene Haiku-Dichter*innen.

Wir treffen uns am Samstag, 1. April 2023 in Wiesbaden-Bierstadt, Hofstraße 2 (ehemaliges Schulgebäude, Raum im EG, gegenüber der vbw-Geschäftsstelle, Eingang im Hof).
Zeit: 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Das Entgelt von 25 € ist am Kurstag zu begleichen.

Bitte mitbringen: eigene Haiku und Schreibmaterial, Verpflegung für die Mittagspause.
Getränke (Kaffee, Kräutertees, Wasser) sind vorhanden.

Anmeldung bei Ruth Karoline Mieger, Wiesbaden: Ruf 0611 – 6092892;
eMail: rkmieger[Zuordnungszeichen]gmx.de

27.02.2023 – Ruth Karoline Mieger


Haiku-Veranstaltung: Termin: Sonntag, 26.03.2023 um 13:30 Uhr
Treffpunkt: Literaturhaus Stuttgart, Foyer, Breitscheidstrasse 4, 70174 Stuttgart

Rundgang über den Hoppenlau-Friedhof (1626-1880) in Stuttgart. Dort gibt es viele Gräber von interessanten und berühmten Personen,  zum Beispiel Gustav Schwab, Wilhelm Hauff, und natürlich viele Inspirationen.

Ab etwa 14:30 Uhr gemeinsamer Austausch im Café Felix (Robert-Bosch-Platz 1, 70174 Stuttgart). Dazu dürfen auch gerne bereits fertige Texte mitgebracht werden. Wegen der Tischreservierung bitte ich um eine Anmeldung (falls nicht schon erfolgt) bis zum 12.03.2023 per E-Mail bei Johann (Hans) Reichsthaler: joreichsthaler[Zuordnungszeichen]gmail.com

Diese Initiative erfolgt aufgrund einer Absprache von Tobias Tiefensee mit dem Vorstand des DHG.

21.02.2023 – Johann (Hans) Reichsthaler


Haiku-Gespräch: Neu erschienen: Echoräume. Ein Gespräch über das Haiku zwischen Helga Stania und Volker Friebel (Januar 2023).

18.01.2023 – VF


CHRYSANTHEMUM NIMMT DIE ARBEIT IN 2023 WIEDER AUF

Einreichungen sind generell wieder möglich. Vom 1. Februar bis 1. März können Autoren ihre Beiträge für die Frühjahrsausgabe 2023 einreichen. Bitte dazu die geänderten Teilnahmebedingungen und Zeiten genau beachten.

Die Autoren, die über die Zeit Beiträge eingereicht haben, bitte ich, diese auf die neuen Teilnahmebedingungen abzustimmen oder neue Beiträge zu schicken.

Teilnahmebedingungen

Chrysanthemum veröffentlicht:
I.
Haiku, Senryû & Tanka
keine Cherita,
keine Sequenzen oder Renku-Dichtung.

Wir begrüßen alle modernen Kurzgedichtkonfigurationen ebenso wie traditionelle 5-7-5-Gedichte.

Senden Sie maximal 4 Gedichte gemischt aus Haiku, Senryû, Tanka oder 4 Gedichte aus einer oder zwei der angegebenen Sparten.  Falls Sie während einer Leseperiode mehr als 4 Gedichte einreichen, können wir Ihre Einsendung nicht berücksichtigen.

II.
Prosa
Haiku- und Tanka-Prosa

Senden Sie nicht mehr als 1 Prosastück.  Falls Sie während einer Leseperiode mehr als eines einreichen, können wir Ihre Einsendung nicht berücksichtigen.

III.
Visuelle Kunst
Haiga, vorzugsweise Handarbeit (z. B. Pinsel, Zeichnung, Mixed Media, Cut-Outs, Collage).  Außerdem minimalistische Kunst, asemisch, postasemisch, Vispo, Fotografie.

Senden Sie insgesamt nicht mehr als 2 Werke möglichst im Hochformat mit einer guten Bildgesamtqualität (adäquate Bildpunktdichte (PPI)) sowie einer Kantenlänge von mind. 1200 und maximal 2000 Pixel für die längere Bildseite.  Die Gesamtbilddateigröße sollte 20 MB nicht übersteigen, Dateiformate: png, jpg, webP. Kleinere Formate, aber keine Thumbnails, (bis zu 2 MB per Bild) können als Dateianhang zur Erstbeurteilung gesendet werden.  Größere Dateien ausschließlich mit freigegebenem Link zum Herunterladen.
Falls Sie während einer Leseperiode mehr als zwei Arbeiten einreichen, können wir Ihre Einreichung nicht berücksichtigen.

Außerdem lassen wir uns gern mit ungewöhnlich kreativer Qualität in den einzelnen Sparten überraschen.

Senden Sie Ihre Werke der verschiedenen Rubriken (Kurzgedichte, Prosa, Visuelle Kunst) in einer einzigen E-Mail an:

Beate Conrad: haiku.chrysanthemum@gmail.com

Im Betreff : Beiträge Frühjahr [und Ihren Namen]
bzw. Beiträge Herbst [und Ihren Namen]

Chrysanthemum akzeptiert keine zuvor veröffentlichten Arbeiten.  Alle Werke müssen original sein.
Als veröffentlicht gelten Arbeiten, die einen redaktionellen Prozess (von jemand anderem als dem Autor selbst) durchlaufen haben.  Arbeiten, die in sozialen Medien oder privaten Blogs veröffentlicht werden, gelten nicht als veröffentlicht.
Bitte keine Simultaneinreichungen.  In dem Fall wird Ihre gesamte Einreichung nicht berücksichtigt.

Einsendungen werden ausschließlich während der Lesezeit akzeptiert:

1. Februar bis 1. März für die Frühjahrsausgabe

1. August bis 1. September für die Herbstausgabe

Alle Autoren werden innerhalb von 4 Wochen nach Ablauf der Einreichfrist, also etwa Ende März/Ende September über Ablehnung oder Annahme informiert.

Chrysanthemum erscheint jeweils am 15. April und am 15. Oktober.

Redaktion:

BEATE CONRAD
KLAUS-DIETER WIRTH

15.01.2023 – Beate Conrad


Haiku-Wettbewerb: Das Ergebnis des 11. deutschsprachigen Haiku-Wettbewerbs der Frauen-Universität Kyoto liegt vor. Reizvoll zu lesen, wie japanische Studenten und Oberschüler heute auf Deutsch Haiku schreiben. Der Verweis führt zu einer Netzseite des Wettbewerbs, von der aus die pdf-Datei mit den Haiku und Kommentaren geladen werden kann: Zum Ergebnis.

14.01.2023 – VF


www.ahaiga.ch

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 07.01.2023 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen, fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
und besten Wünschen für 2023
Helga Stania

08.01.2023 – Helga Stania


Neuerscheinung: Masaoka Shiki (2022): Ausgewählte Haiku. In der Übersetzung von Thomas Hemstege. Edition Das Haiku, Hamburg. 312 Seiten, 19,90 €. Nähere Infos, einen Blick ins Buch und eine Bestellmöglichkeit gibt es hier: Amazon.

Eine Vorversion dieser Übertragung findet sich im Archiv von Haiku heute.

14.12.2022 – VF


 

Neuerscheinung: Lotosblüte 2022. Österreichische Haiku Gesellschaft. 122 Seiten, 12 € (bei Versand außerhalb Österreichs plus 5 € Versandkosten). Lesenswert, sehr vielfältig. Nähere Infos und Bestellmöglichkeit: http://oesterr-haikuges.at/wb/pages/lotosbluete.php.

09.12.2022 – VF


Ausschreibung Haiku-Jahrbuch 2022: Beiträge für das geplante Haiku-Jahrbuch 2022 können bis zum 15. Januar 2023 in einem Formular auf der folgenden Netzseite eingereicht werden: www.haiku-heute.de/jahrbuch/jahrbuch-aktuell

13.11.2022 – VF


Haiku-Kalender 2023: Eine englische Version des von Birgit Heid und Stefan Wolfschütz herausgegebenen Haiku-Kalenders ist erschienen und kann als pdf hier vollständig eingesehen werden. Die Seite des Haiku-Kalenders:  https://www.haiku24.de/shop/buec/bu/der-haiku-kalender-2023/

13.11.2022 – VF


Neuerscheinung: Gabriele Hartmann (2022): Serpentinen. Haiku 2021. bon-say-verlag, Höchstenbach. 216 Seiten, 16 €.

210 Haiku der Autorin aus dem Jahr 2021.

Hier geht es zur Seite des Buchs beim Verlag, für nähere Infos, eine Buchbesprechung von Rüdiger Jung, eine weitere von Brigitte ten Brink sowie eine Bestellmöglichkeit: https://bon-say.de/project/serpentinen/

05.11.2022 – VF


Neuerscheinung: Georges Hartmann (2022): Verbrüderung. Gedankenreisen. bon-say-verlag, Höchstenbach. 72 Seiten, 12 €.

Prosa und Haiku zweier Japan-Reisen.

Hier geht es zur Seite des Buchs beim Verlag, für nähere Infos, eine Buchbesprechung von Rüdiger Jung sowie eine Bestellmöglichkeit: https://bon-say.de/project/verbruederung/

05.11.2022 – VF


www.ahaiga.ch

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 04.10.2022 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit herzlichen Grüßen
Helga Stania

04.10.2022 – Helga Stania


Haiku-Workshop in Wiesbaden: Nach der Corona-Zwangspause geht es weiter mit den beliebten Haiku-Workshops in Wiesbaden.

Die Wesensmerkmale und Grundbausteine des Haiku werden Thema des Vormittags sein. Weitere Themenwünsche sind willkommen, bitte schickt sie an mich. Ich werde sie an Klaus-Dieter Wirth, der wie bisher den Workshop leitet, weitergeben. Nach der Mittagspause besprechen wir unsere mitgebrachten Haiku.

Wir treffen uns am Sonntag, 16. Oktober 2022 in Wiesbaden-Bierstadt, Hofstr. 2 (ehem. Schulgebäude, Raum im EG, gegenüber der vbw-Geschäftsstelle, Eingang im Hof).
Zeit 10 Uhr bis 16 Uhr.

Das Entgelt von 25 € ist am Kurstag zu begleichen.

Bitte mitbringen eigene Haiku und Schreibmaterial
Verpflegung für die Mittagspause
Getränke (Kaffee, Kräutertees, Wasser) sind vorhanden.

Anmeldung
bei Ruth Karoline Mieger, Tel. 0611 – 609 28 92; E-Mail: rkmieger@gmx.de
Möchten Sie weitere Informationen – rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Es sind noch Plätze frei!

29.09.2022 – Ruth Karoline Mieger


Neuerscheinung: Birgit Heid & Stefan Wolfschütz (Hg) (2022): Haiku-Kalender 2023. Der Subskriptionspreis: 14,90 € (gilt bis zum 25. Oktober), danach 16,90 €, jeweils plus Versand. Versand Anfang November.

Nähere Infos mit Blick in den Kalender und Bestellmöglichkeit: https://www.haiku24.de/shop/buec/bu/der-haiku-kalender-2023/

25.09.2022 – VF


Neuerscheinung: Elena Abendroth & Georg Seibt (2022): Gedichte der Achtsamkeit. Der Haiku Weg. Mit 13 Farbfotos. BoD, Norderstedt, 75 Seiten, fester Einband, 20,99 €, als eBuch 7,99 €.

Hier geht es zu einer Vorstellung des Buchs durch Volker Friebel. Nähere Infos, einen Blick ins Buch und eine Bestellmöglichkeit gibt es hier: Amazon.

 

14.09.2022 – VF


Haiku-Workshop in Wiesbaden: Nach der Corona-Zwangspause geht es weiter mit den beliebten Haiku-Workshops in Wiesbaden.

Die Wesensmerkmale und Grundbausteine des Haiku werden Thema des Vormittags sein. Weitere Themenwünsche sind willkommen, bitte schickt sie an mich. Ich werde sie an Klaus-Dieter Wirth, der wie bisher den Workshop leitet, weitergeben. Nach der Mittagspause besprechen wir unsere mitgebrachten Haiku.

Wir treffen uns am Sonntag, 16. Oktober 2022 in Wiesbaden-Bierstadt, Hofstr. 2 (ehem. Schulgebäude, Raum im EG, gegenüber der vbw-Geschäftsstelle, Eingang im Hof). Zeit 10 Uhr bis 16 Uhr. Das Entgelt von 25 € ist am Kurstag zu begleichen.

Bitte mitbringen eigene Haiku und Schreibmaterial, Verpflegung für die Mittagspause, Getränke (Kaffee, Kräutertees, Wasser) sind vorhanden.

Bitte anmelden bis spätestens 27. 09. 2022 bei Ruth Karoline Mieger, Tel. 0611 – 609 28 92; E-Mail: rkmieger[Zuordnungszeichen]gmx.de

Möchten Sie weitere Informationen – rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

13.09.2022 – Ruth Karoline Mieger


Ausschreibung des Rotkiefer Verlags: Thema: Blumengrüße. Bis zum 31.10.2022 können von jedem Autor drei Haiku zum Thema eingereicht werden. Der Verweis führt zur Ausschreibung mit näheren Infos und dem Einreichformular: https://www.rotkiefer-verlag.de/ausschreibung/

13.09.2022 – VF


Einladung zum Haiku-Spaziergang: Wir möchten euch herzlich zu einem Haiku-Spaziergang am Sa. 19.11.2022 in Tübingen einladen.

Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am Café Ludwigs (Uhlandstraße 1, 72072 Tübingen).
Von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr werden wir dann durch Tübingen spazieren. Wir wollen Eindrücke sammeln und diese in Haikus festhalten. Von 14:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr ist dann ein gemeinsamer Austausch im Café Ludwigs geplant. Dazu dürfen auch gerne bereits fertige Texte mitgebracht werden. Wegen der Tischreservierung im Café Ludwig bitten wir um eine Anmeldung bis 14.11.22 per E-Mail an Tobias Tiefensee (Tobias.Tiefensee[Zuordnungszeichen]gmx.de). Wir freuen uns auf euch und einen Nachmittag ganz im Sinne des Haiku.

Herzliche Grüße Heike Berumen, Johann Reichstaler und Tobias Tiefensee

08.09.2022 – Tobias Tiefensee


Haiku-Gespräch: Kokoro. Ein Gespräch über das Haiku zwischen Beate Conrad und Volker Friebel:
https://www.haiku-heute.de/archiv/kokoro/

31.08.2022 – VF


Ausschreibung: Lyrikpreis der Netzpräsenz „Sternenblick“ zum Welttag der Poesie. Bis zu 30.09.2022 ein Text bis 40 Verse (Haiku sind ausdrücklich erwünscht) zum Thema „Von unbeschwerten Kindertagen“. Nähere Infos und Einreichformular:
https://www.sternenblick.org/lyrikpreis2022/ [Link nicht mehr gültig]

31.08.2022 – VF


Neuerscheinung: Max Baumann (2022): Poesie für Realisten. 55 Haikus begleiten 55 Fotografien. Verlag Schweizer Literaturgesellschaft. 58 Seiten, 24 €.

Texte und Bilder überzeugen leider nicht immer. Ein Klick auf den Link führt zur Seite des Buchs bei Amazon mit dem Titelbild (eines der Haiga) und Bestellmöglichkeit: Amazon.

12.08.2022 – VF


Haiku gesucht: Die Österreichische Haiku Gesellschaft sucht Haiku zu vorgegebenen Themen (Kochen / Ankommen / Donau / Gegensätze / Weihnachten global) für ihre einmal jährlich erscheinende Zeitschrift Lotosblüte. Texte können vom 1. bis 31. August 2022 eingereicht werden. Autoren abgedruckter Haiku erhalten Freiexemplare.

Nähere Infos: http://oesterr-haikuges.at/wb/pages/lotosbluete.php

05.08.2022 – VF


Neuerscheinung: Volker Friebel (2022): Seminar Kloster Kirchberg 2021 – 7 Haiku. Edition Blaue Felder. Audio, 4:01 Minuten. Zu hören bei den Streamingdiensten, der Link führt zu einer Auswahl der Dienste:
https://listen.music-hub.com/ooGFhG
Oder über den Audio-Kanal von Volker Friebel auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UCa9r52JGr9BVzUg6PTWFFAg/playlists
Das sind sieben meiner auf diesem schönen Seminar entstandenen Haiku, unterlegt mit Naturgeräuschen (nicht von dort) und einer durch die Texte inspirierten Gitarrenimprovisation.

08.07.2022 – VF


www.ahaiga.ch

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 07.07.2022 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.
Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.
Mit herzlichen Grüßen
Helga Stania

07.07.2022 – Helga Stania


Neuerscheinung: Volker Friebel (2022): Den Regen hören – 8 Haiku. Edition Blaue Felder. Audio, 5:00 Minuten. Zu hören bei den Streamingdiensten, der Link führt zu einer Auswahl der Dienste: https://MusicHub.lnk.to/WZYz3N
Oder über den Audio-Kanal von Volker Friebel auf YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UCa9r52JGr9BVzUg6PTWFFAg/playlists

04.07.2022 – VF



Neuerscheinung: Robert Patrick Martin (2022): Haiku – Mäuse im Ohr. Rediroma-Verlag, Remscheid. 208 Seiten, Papierbuch 18,95 €, ISBN 978-3-98527-612-7, eBuch 9,99 €.

Ein Klick auf den Umschlag führt zur Produktseite bei Amazon mit weiteren Infos, einem Blick ins Buch und Bestellmöglichkeit.

Hier geht es zu einer Buchvorstellung durch Volker Friebel.

24. / 30.06.2022 – VF


Haiku-Lesung: Im Rahmen einer Kunstnacht liest Angelika Holweger am Freitag, 15. Juli 2022 um 20:00 Uhr an der Galerie „Die Schwarze Treppe“, Hohenbergstraße 8, 72401 Haigerloch Haiku, Uli Holweger spielt dazu Klassische Gitarre. Nähere Infos: http://www.die-schwarze-treppe.de/index_htm_files/Einladung_50%20Jahre_Galerie.pdf

14.06.2022 – VF


Haiku-Preis: Die Ausschreibung für den diesjährigen Haiku-Preis von Haiku heute ist online. Bis zum 31. Juli 2022 können je Autor bis zu zwei Haiku eingesandt werden. Hier geht es zu näheren Informationen und dem Formular: Haiku-Preis 2022.

14.05.2022 – VF


Haiku-Wettbewerb: Die Österreichische Haiku Gesellschaft schreibt einen Wettbewerb aus. Eingereicht werden können je Autor bis zu drei selbstverfasste unveröffentlichte Haiku/Senryû zum
Thema „Nachhaltig“. Es gibt Geldpreise. Einsendeschluss: 30. Juni 2022. Nähere Informationen auf der Seite der Österreichischen Haiku Gesellschaft: http://oesterr-haikuges.at/wb/pages/wettbewerbe.php.

07.05.2022 – VF


Neuerscheinung: Klaus-Dieter Wirth (2022): Entkernte Zeit – Stoned Time – Temps dénoyauté – Tiempo deshuesado. Allitera-Verlag, München. ISBN 978-3-96233-330-0, 14,90 €.

175 Seiten mit 127 Haiku und einer Einleitung, die die jeweils 8 formalen, inhaltlichen und wesenhaften Charakteristika des Haiku mit Erklärungen auflistet. Klaus-Dieter Wirths vierte viersprachige Haiku-Anthologie. Die Besonderheit aller vier Anthologien: Alle darin enthaltenen Haiku wurden in der einen oder anderen Version bereits in internationalen Zeitschriften veröffentlicht.

07.04.2022 – VF / Klaus-Dieter Wirth


www.ahaiga.ch

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 05.04.2022 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.

Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.

Mit den besten Grüßen
Helga Stania

05.04.2022 – Helga Stania


Haiku-Kalender 2023: Ausschreibung eines Haiku-Wettbewerbs durch Stefan Wolfschütz. Aus den Einsendungen werden die Haiku für den Kalender ermittelt. Einsendeschluss 30.06.2022. Hier geht es zum Einreichformular mit näheren Hinweisen.

23.03.2022 – VF


Veröffentlichung: Das Haiku-Jahrbuch 2021 ist erschienen: Volker Friebel (2022): Haiku-Jahrbuch 2021: Quarantäne unter Sternen. BoD, Norderstedt / Edition Blaue Felder, Tübingen. ISBN (BoD): 9783755791621. PapierBuch: 124 Seiten, 9,90 Euro; eBuch, epub-Format: 5,99 Euro; pdf-Datei und online html: kostenfrei. Die kostenfreie Version ist wie die der anderen Haiku-Jahrbücher hier zu finden: https://www.haiku-heute.de/jahrbuch/

Anliegen des Projekts Haiku heute ist die Förderung des deutschsprachigen Kurzgedichts. Dieses Buch beschäf­tigt sich mit dem Jahr 2021.

Die Einführung stellt das Buch sowie die Grundlagen und das Potential von Haiku-Dichtung vor. Als gute Beispiele präsentieren sich 598 Haiku von 129 Autoren sowie sechs Tan-Renga. Ein Kapitel gibt Auskunft über den Stand des Haiku in den deutschsprachigen Ländern.

Viele der Texte wurden 2021 in den verschiedenen Organen der Haikuliteratur veröffentlicht, manche erblicken hier erstmals das Licht der Öffentlichkeit.

19.03.2022 – VF


Lesung: Gabriele Hartmann und Georges Hartmann lesen aus ihren Büchern (Haiku und Kurzprosa) im Rahmen der Vernissage und der Finissage von Gabriele Hartmanns Ausstellung Im Dialog.

Ort: Café Kohleschuppen, Stöffel-Park, Stöffelstraße, 57647 Enspel
Vernissage: Vernissage am Sonntag, 27. Februar 2022, 16 Uhr
Finissage: Sonntag, 24. April 2022, 16 Uhr

Mehr zu den Veranstaltungen hier: stoeffelpark.de/de/im-stoeffel-ist-immer-etwas-los

Um Anmeldung bei Gabriele Hartmann wird gebeten. Sie ist erreichbar über: www.bon-say.de

20.02.2022 – VF


Neuauflage: Eduard Klopfenstein & Masami Ono-Feller (Hg) (2017): Haiku. Gedichte aus fünf Jahrhunderten. Stuttgart: Reclam. Gebunden, 422 Seiten, 44,00 € (2. Ausgabe 2021: 30,00 €). Hier geht es zur aktualisierten Buchvorstellung von Volker Friebel.

14.02.2022 – VF


Haiku-Veranstaltung: „Haiku“ – die lyrische Besonderheit aus Japan. Das Haiku ist die kleinste Gedichtform der Welt. In Japan entstanden, hat es sich über die ganze Welt ausgebreitet. Haiku sind kurz. Meist werden sie in drei Zeilen geschrieben. Ihre Zeit ist die Gegenwart, sie beschäftigen sich konkret, sinnenhaft erlebbar, mit dem, was im Augenblick passiert. In der Veranstaltung werden das Haiku vorgestellt, zahlreiche Beispiele vorgelesen und einige davon erläutert. Willkommen sind auch eigene Haiku oder bringen Sie Haiku aus der Literatur mit.

Zeit: Dienstag, 22.03.2022, 18:30-20:00 Uhr
Ort: Stadtteiltreff Waldhäuser Ost Tübingen e. V., Berliner Ring 20, 72076 Tübingen
Referenten: Marianne Kunz & Volker Friebel
Eintritt: Frei

06.02.2022 – VF


Neuerscheinung: Ono-Feller, Masami (Hg) (2019): Haiku der Liebe. Japanische Kurzgedichte und Farbholzschnitte. Reclam, Ditzingen. Fester Einband, 128 Seiten, 16,00 €.

50 Liebes-Haiku, japanisch und deutsch, zusammen mit 50 Farbholzschnitten.

Ein Klick auf den Link führt zur Seite des Buchs bei Amazon mit näheren Informationen und einer Bestellmöglichkeit: Amazon.

Hier geht es zu einer ausführlicheren Vorstellung von Volker Friebel.

31.01.2022 – VF


Neuerscheinung: Rosen, Rita & Gabriele Hartmann (2022): Alles! Foto-Tanbun-Sequenz zur Ausstellung „100 Jahre Jawelensky in Wiesbaden“. bon-say-verlag, Höchstenbach. Ringbindung, 52 Seiten, 10,00 €.

Nähere Infos auf der Seite des Verlags in einer Besprechung von Brigitte ten Brink: https://bon-say.de/project/alles/. Auf der Hauptseite des Verlags ist ein Hinweis zur Bestellung: https://bon-say.de/verlag/

30.01.2022 – VF


Gong: Die Zeitschrift der französischen Haiku-Gesellschaft hat ein Themenheft über das deutschsprachige Haiku herausgebracht: Gong 74. Zur Seite der Zeitschrift: www.association-francophone-de-haiku.com/revue-gong. Wie es scheint, wird das Heft erst in einem Jahr als pdf-Datei ladbar sein.

27.01.2022 – VF


www.ahaiga.ch

Die neue Ausgabe von ahaiga ist seit dem 08.01.2022 online.
Autoren/Autorinnen sind eingeladen fürs neue Quartal max. 3 Haiga einzureichen. Einsendungen bitte über die Homepage; keine Mail-Anhänge.
Ich freue mich auf traditionelle, zeitgenössische und experimentelle Werke.
Mit den besten Wünschen für 2022
Helga Stania

09.01.2022 – Helga Stania


Haiku-Wettbewerb: Die Ergebnisse des 10. Deutschen Haikuwettbewerbs der Frauenuniversität Kyoto stehen im Netz. Bei der Preisverleihung wurde von 240 eingereichten Haiku gesprochen. Der Wettbewerb richtete sich japanweit an Oberschüler und Studenten, die Deutsch lernen. Hier der Verweis auf die Netzseite, mit den ausgewählten Haiku und den Begründungen: https://deutschehaikukyoto.com/2021/12/

01.01.2022 – VF


Nachrichten

Archiv 8: 2020-2021
Archiv 7: 2018-2019
Archiv 6: 2016-2017
Archiv 2014-2015
Archiv 2012-2013
Archiv 2010-2011
Archiv 2008-2009
Archiv 2007 (die Rundbriefe)

 


 

Abbruchhaus.
Durch eingeschlagene Scheiben
wehen Blüten.

Volker Friebel