Autorenseiten

Neben den Monatsauswahlen von Haiku heute und den Jahrbüchern, die zeigen, was sich in einem Monat oder in einem Jahr getan hat, sind hier Autoren-Sammlungen anklickbar. Unter diesen Sammlungen stehen Gespräche mit Autoren und Herausgebern. Ganz am Schluss gibt es Hinweise für Autoren, die eine Autoren-Sammlung veröffentlichen möchten.

Autoren-Sammlungen

Neben den Namen der teilnehmenden Autoren stehen die vorhandenen Sammlungen, alle als pdf-Dateien mit maximal 3 MB Größe. Ein Klick auf eine Sammlung öffnet die zugehörige pdf-Datei.

Bagdahn, Marita               Erntezeit
Beau, Christa                   Das Bunt des Sommers
Berner, Martin                  Haiku 2020
Blumentrath, Christof        Pinselstriche
Börner, Gerd                     Kurzgedichte                             Neu
Brefeld, Claudia                Die Kraft der Reduktion
Brink, Brigitte ten             Momentaufnahmen
Conrad, Beate                  Lichtungen
Dietrich, Frank                 durch (k)alte (t)räume
Friebel, Volker                  Farbspritzer
Hartmann, Gabriele          Leseraum Druckversion über den bon-say-verlag
Hartmann, Georges          Buchstabensalat Druckversion über den bon-say-verlag
Karl-Brandt, Deborah        Laterne um Mitternacht
Lange, Moritz Wulf            Haikus
Linke, Ramona                 Schwarz auf Weiß
Ludwig, Horst                   Zeitspannen
Raab, Sonja                     Nichts
Schreiber, Dyrk-Olaf         artig – unberührbar
Seithe, Angelica               Für ein apfelrundes Wort
Stania, Helga                   Perspektiven
Thum, Hubertus               Beschreibung einer Sekunde – Mikrogramme            Neu
Winzer, Friedrich              Ausgedrückt


Haiku-Gespräche

Von Freiburg nach Otsu: Ein Gespräch über das Haiku zwischen Saskia Ishikawa-Franke und Volker Friebel (Oktober 2021)
Gegen den Strom: Ein Gespräch über das Haiku zwischen Hubertus Thum und Volker Friebel (September 2021)

Unten die Gespräche 2005 bis 2008, von Udo Wenzel, Dietmar Tauchner, Angelika Wienert und Gerd Börner mit Vertretern der internationalen Haiku-Szene durchgeführt.

Vergeben, nicht vergessen: Modernes Haiku und Totalitarismus. Itô Yûki im Gespräch mit Udo Wenzel (Winter 2007/2008) English version
Wo Fäden sich kreuzen: Haiku zwischen Ost und West. Annika Reich im Gespräch mit Udo Wenzel (Winter 2007/2008)
Neues vom Tage, Neues vom Augenblick. Gary Snyder im Gespräch mit Udo Wenzel (Sommer 2007)     English version
Der Geist der Freiheit. Aspekte des zeitgenössischen Haiku. Richard Gilbert im Gespräch mit Udo Wenzel English version (Frühling 2007)
Auf Bashôs Spuren: Haruo Shirane im Gespräch mit Udo Wenzel (Winter 2006/2007)    English version
Bashôs Anti-Frosch: Ausschnitte aus einem Gespräch zwischen Robert F. Wittkamp und Udo Wenzel (Winter 2006/2007)
Der Geschmack des Tanka. Ingrid Kunschke im Gespräch mit Udo Wenzel (Herbstausgabe 2006)
Die Vielfalt des Haiku. Udo Wenzel im Gespräch mit Turgay Uçeren (August 2006)
Kirschkerne spucken … Angelika Wienert im Gespräch mit Turgay Uçeren (August 2006)
Gehorcht der Muse. Jim Kacian im Gespräch mit Dietmar Tauchner (Juni 2006)     english version
Die Betrachtung der Dinge. Dietmar Tauchner im Gespräch mit Turgay Uçeren (Mai 2006)
Der Moment der Ehrfurcht. Garry Gay im Gespräch mit Udo Wenzel (April 2006)                 english version
Haiku, eine Kunst des Entdeckens. David G. Lanoue im Gespräch mit Angelika Wienert (Februar 2006)        english version
Nichts Besonderes: John Stevenson im Gespräch mit Dietmar Tauchner (Januar 2006)
Haiku muss tanzen! David Cobb im Gespräch mit Udo Wenzel (Dezember 2005)
Yasuomi Koganei im Gespräch mit Dietmar Tauchner (November 2005)
Die Mathematik des Maßlosen. Von Haiku, Tanka, Ghazal und Symbiotischer Poesie: Werner Reichhold im Gespräch mit Gerd Börner (Oktober 2005)

 


Hinweise für Autoren

Haiku heute bietet Autoren an, Texte als pdf-Dateien zu veröffentlichen. Dieser Dienst kostet nichts und bringt kein Honorar ein. Haiku heute nimmt keinen Einfluss auf die Inhalte (abgesehen von rechtlich gesetzten Ausnahmen), diese sind ganz von den Autoren zu verantworten. Haiku heute verlangt für seinen Dienst aber die Erfüllung einiger Voraussetzungen.

a. Bestätigung: Teilnehmende Autoren müssen bereits mindestens 12 Haiku in einer deutschsprachigen Auswahl veröffentlicht haben. Als Auswahlen zählen in diesem Zusammenhang ausschließlich: 1. Monatsauswahlen von Haiku heute, 2. Haiku-Jahrbuch von Volker Friebel, 3. Haiku-Auswahl im Sommergras, der Vierteljahresschrift der Deutschen Haiku-Gesellschaft, 4. Chrysanthemum: Internationales Internet-Magazin.

b. Medium: Angenommen werden nur pdf-Dateien. Anleitungen zur Erstellung von pdf-Dateien aus Textdokumenten finden sich im Netz, bei Angabe etwa von „pdf-Datei erstellen“ und dem Namen Ihrer Textverarbeitung in einer Suchmaschine (Google und Co). Beachten Sie bei der Erstellung bitte, Schriftgröße bzw. Seitengröße so zu wählen, dass die Datei auch noch mindestens quer auf einem Smartphone gelesen werden kann. Die Datei darf nicht größer als 3 MB sein. Bilder sind Speicherfresser. Haiga sollten deshalb nur verkleinert in die Autorenseite genommen werden, etwa mit 800 oder auch nur 600 dpi für die längere Seite. Viele Bildprogramme verkleinern die Bilder auch.

c. Recht: Die pdf-Datei muss ein Impressum enthalten (in der Regel Autorname und Kontaktmöglichkeit, es kann auch ein Verlag genannt werden, wenn dieser einverstanden ist). Die Rechte für die Beiträge müssen beim Autor liegen, Haiku heute erhält ein einfaches Abdruckrecht (die Beiträge können vom Autor also weiter beliebig verwendet werden). Haiku heute darf durch die Veröffentlichung kein Schaden durch Ansprüche von Verlagen oder anderen entstehen, der jeweilige Autor stellt Haiku heute von Ansprüchen anderer frei.

d. Inhalte: Mindestens die Hälfte der Beiträge in der pdf-Datei besteht aus Haiku. Daneben sind in Maßen auch verwandte Formen wie Haiga, Haibun, Kettengedichte und andere Lyrik möglich. Es geht um das deutschsprachige Kurzgedicht, die Sprache in der Datei ist also Deutsch. Kommen auch anderssprachige Texte vor, sollte in der Datei eine Übersetzung stehen.

e. Häufigkeit: Vorhandene pdf-Dateien können korrigiert neu eingereicht werden, aber möglichst nicht häufiger als zwei Mal im Jahr. Ganz neue pdf-Dateien werden frühestens ein Jahr nach der letzten Veröffentlichung angenommen. So können mit der Zeit nebeneinander mehrere pdf-Dateien pro Autor aufgenommen sein.

Haiku heute behält sich vorsichtshalber vor, pdf-Dateien auch bei Erfüllung aller Voraussetzungen nicht anzunehmen, räumt also kein Recht ein, diesen Dienst gegen seine Entscheidung in Anspruch zu nehmen.

Wir freuen uns über viele gute Sammlungen, die zusammen einen Überblick über das Geschehen rund um die deutschsprachige Kurzlyrik bieten.

Einsendungen pdf-Datei für die Autorenseiten bitte nur über das untere Formular. Bevor Sie es verwenden, stellen Sie bitte sicher, dass die Voraussetzungen für eine Aufnahme, wie oben angegeben, erfüllt sind. Das erspart Ihnen und uns Arbeit. Alle Felder mit Sternchen sind Pflichtfelder, das Formular wird nicht verschickt, wenn sie nicht ausgefüllt bzw. angekreuzt sind. Um Ihre pdf-Datei einzureichen, klicken Sie bitte im Formular auf „Datei auswählen“. Das Ordnersystem Ihres Geräts erscheint. Klicken Sie dort bis zu Ihrer pdf-Datei und wählen Sie sie aus.

 

Angenommen werden nur pdf-Dateien! Es kann nur eine Datei angehängt werden. Größe bitte höchstens 3 MB.