Volker Friebel

Erstes Blinzeln ins Licht an einem Schneesonntag des Jahres 1956 mitten in Schwaben. Erst als Indianer, später als Elektrikergeselle, promovierter Psychologe, Musiker und Dichter unterwegs durch die Zeiten.

Lebt in Tübingen als Schriftsteller, Ausbildungsleiter, Musiker, Bildermacher. Haiku entstehen seit Januar 1980 und füllen viele Bände. Außerdem zahlreiche Sach-, Fach- und Materialienbücher, meist zu Themen aus Psychologie, Pädagogik und Gesundheit, sowie Veröffentlichungen literarischer Natur. Mehrere Haiku-Preise. Gründer und Verwalter von Haiku heute. 2005-2013 Schriftführer der Deutschen Haiku-Gesellschaft (DHG).

Kontakt: www.Volker-Friebel.de. Dort finden sich neben einer Kontaktadresse in der Quelle frei zugänglich pdf-Dateien mehrerer Bücher mit Gedichten und Haiku. Außerdem wird dort der Blog Fluten-Log geführt, in dem immer wieder etwas Neues steht.

Publikationen: Auf www.Blaue-Felder.de finden sich eigene Bücher und Tonträger, mit näherer Beschreibung und Bestellmöglichkeit.

Beruflich: Sachtexte und Materialien zu Entspannung und Imagination, auch Kurse, finden sich hier: www.Entspannung-plus.de.
Online-Kurse zu Themen von Entspannung, Imagination, Psychologie, finden sich hier: www.Psyche-Gesundheit-Natur.de.

 

Kaffeehauswärme.
Die Tasse leer, doch draußen
nur Frühlingsnieseln.

 

Nieseln in die Karre
des Straßenkehrers. Der Klang
seiner Schaufel.

 

Abendwiese,
schwerer Duft. Die blaue Blume
im Heu.

 

Flößerdenkmal.
Um die Steinbank liegen
leere Bierflaschen.

 

Der Stadtstreicher
geht Papierkörbe durch
– schimpft.

 

Hier treffen die Reifen sich,
auf der Plane
über der Rübengrube.

 

Arztwartezimmer.
Der Glastisch spiegelt
ziehende Wolken.

 

Schauer von Blütenblättern.
Die Ente schwimmt schnell
den Küken nach.

 

„Schau mal!“ – Das Kind
zeigt dem anderen Kind
einen Stein.

 

Die Klosterglocke.
Der Schnee hört
zu funkeln nicht auf.

 

Der Marienkäfer
am Ende des Grashalms –
die Flügel breiten …

 

Weitergewandert
der Schatten, nun sitz ich
im Licht.

 

Beiträge von Volker Friebel auf Haiku heute

Ikonen des Windlieds – Rezension des Buchs von Dietmar Taauchner (November 2019)
Gesplitterte Zeit – Rezension des Buchs von Horst-Oliver Buchholz (September 2019)
Federleicht – Rezension des Buchs von Pitt Bürken (Mai 2018)
Die Kieferninseln von Marion Poschmann – Buchbesprechung (Februar 2018)
Haiku aus fünf Jahrhunderten – Besprechung der Anthologie japanischer Haiku von den Anfängen bis in die Gegenwart von Eduard Klopfenstein und Masami Ono-Feller (Dezember 2017)
Heitere japanische Haiku – Besprechung der Anthologie Herr Affe, wie geht’s von Eduard Klopfenstein und Masami Ono-Feller (Dezember 2017)
Der Duft von Heu – Besprechung des Haiku-Buchs von Gérard Krebs (November 2017)
Im ausgewilderten Licht – Besprechung des Buchs von Volker Friebel durch Rüdiger Jung (Juni 2017)
Haiku fotografieren – Besprechung des gleichnamigen Werks von Martin Timm (August 2016)
Demenzstation – Haiga von Diana Michel-Erne (Haiku) und Volker Friebel (Foto) (März 2016)
Haiku und Wandern – Bericht (November 2015)
Bashôs Haibun – Buchbesprechung (Juni 2015)
Haiku in der Schule – Anleitung (Mai 2015)
Wanderung zur Kastalischen Quelle – Texte und Fotos (März 2015)
Haiku hier und heute – die dtv-Anthologie. Buch-Besprechung (Mai 2012)
Drei Haiku 2001-2010. Projektbericht, mit Dietmar Tauchner (März 2012)
Utamakura – Gedichtkopfkissen Tübingen (Juli 2010)
Haiku-Fenster 1: Antwort suchen … (Juni 2009)
Rindenrisse – Renshi mit Mario Fitterer (September 2007)
Haiku in der deutschsprachigen Lyrik. Andreas Wittbrodt: Hototogisu ist keine Nachtigall. Literaturhinweis (März 2007)
Kusamakura Haiku 2005 (Mai 2006)
Musik und Haiku: Herangehensweisen (Januar 2006)
Ein Haiku-Stein in Tübingen (Dezember 2005)
Mit dem Stocherkahn – Tan-Renga mit Udo Wenzel (September 2005)
Der 1. Europäische Haiku-Kongress mit Gerd Börner (Juni 2005)
Im Eishafen – Winter-Kasen (Mitarbeit, April 2005)
Zwischen Kornraden – Sommer-Kasen (Mitarbeit, Dezember 2004)
Gütersteiner Wasserfall (Dezember 2004)
Autorenschaft im Haiku (November 2004)
Tübingen im Haiku (Oktober 2004)
Gräser am Wegrand: Charakterisierung des Haiku (Erstfassung Mai 2004)
Spiegelungen, mit Hubertus Thum (März 2004)
Außerdem Beiträge in Rückschau

 

Aktuell 01.12.2019 auf www.Haiku-heute.de, erstmals 04.09.2003